TEK - Düsen Halter

Standardmäßig werden beim TEK-Düsen Einbau im Seitenleitwerk handelsübliche Messingrohre verwendet.

Ich habe derzeit 2 unterschiedlich große TEK-Düsen bei meinen Modellen im Einsatz. Diese verbleiben nicht dauerhaft am Modell, sondern werden erst beim Modellaufbau montiert.

Das herstellerseitig mitgelieferte Messingrohr verrichtet wohl seinen Dienst und Zweck. Jedoch habe ich mir hierzu eine Lösung einfallen lassen welche mir den Einbau und das Verkleben erleichtert und bei einer eventuell später anfallenden Reparatur bzw. Tausch des Teflonschlauchs zum Vario ein paar Vorteile bringt.

  • TEK_Einbau1
  • Durch das gedrehte Aluminiumteil entsteht ein Wulst der beim Einkleben im Seitenleitwerk mehr Verklebefläche bietet.
  • Die TEK-Düse wird exakt geführt (auf der Innen- und Außenseite).
  • Verlagerung des kritischen Übergangs nach innen.
  • Der Silikonschlauch dichtet besser gegenüber dem größeren Durchmesser des Aludrehteils ab.

Die TEK-Düse sollte gerade zur Flugrichtung und möglichst auch horizontal parallel zur Fluglage des Modells eingebaut werden. Wenn nicht (wie bei einem selbst konstruirten Modell) die horizontale Fluglage bekannt ist empfehle ich die TEK-Düse mit ca. -1 Grad zum Anstellwinkel des Höhenleitwerks einzubauen. Hier kann eine einfache Schablone sehr hilfreich sein.

Der Materialaufwand ist überschaubar - lediglich etwas Zeit an der Drehmaschine mus aufgewendet werden.

Bei dem TEK-Düsen Halter handelt es sich definitiv nicht um ein - must have - aber vielleicht hat sich der ein oder andere von euch auch schon beim Einbau geärgert und kann meinen Lösungsansatz als Hilfestellung nutzen ...

Anhänge herunterladen

Letzte Änderung amSonntag, 03 Dezember 2017 18:37
(0 Stimmen)
Gelesen 95 mal
Schlagwörter :

Mehr in dieser Kategorie:

« CFK Ruderhebel / Kugelgelenke

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.