ASG29 - die "kleine" große Schlanke

Empfehlung

Die "kleine" weil sie meine Scale-Projekte mit einem Maßstab von 1:4,5 nach unten abrunden soll.

Es heißt zwar immer "sag niemals nie ..." aber im Moment sehe ich für Scale Nachbauten - bei dieser Modellgröße - eine Grenzen des sinnvoll Machbaren erreicht. Man kann heutzutage vieles mit Tools wie XFLR5 simulieren, aber die geringen Profiltiefen und strukturellen Anforderungen setzen irgendwann die Grenzen eines Projekts. Sicherlich bestätigen Ausnahmen die Regel, aber bei noch geringeren Profiltiefen gebe ich einem Zweckseglerkonzept klar den Vorzug!

Unter den manntragenden Baumustern zählt die ASG29 zu den eher schlanken Erscheinungen. Bei einem direkten Vergleich mit z.B. einem Ventus Rumpf ist der Unterschied mehr als offensichtlich. Dieser Umstand wurde bei der Konzeption des Modells schnell klar. Die Platzverhältnisse für die Einbauten (z.B. Einziehfahrwerk etc.) entsprechen eher denen eines Kleinwagens, wenn man einen Vergleich aus der Automobilindustrie heranziehen darf.

Vielleicht macht aber gerade dieser Umstand den Reiz an diesem Projekt aus ...

Mit ein bischen aerodynamische Auslegung war es also nicht getan. Nach stundenlanger Prüfung aller Möglichkeiten kristallisierte sich dann letzlich ein Konzept heraus, welches vielversprechend aussah und auch realisierbar schien.

Zielvorgaben:

- Einhaltung der 5 kg Grenze
- variable Flügelspannweite (3,3 / 4 Meter)
- moderne Profilauslegung
- Hangflugtauglichkeit

Anhand dieser Zielvorgaben entstand ein Modell, welches kompromißlos auf bestes Gleiten ausgelegt wurde. Wie beim Original besticht auch das Modell mit einer sehr hohen Flügelstreckung von 31.

Die "scale" Abmessungen und das Zusammenspiel von niedrigen Profiltiefen, statischen und aerodynamischen Anforderungen sowie Baubarkeit, machten das Projekt schnell zu einer Herausforderung ...


Letzte Änderung amDienstag, 02 Januar 2018 08:22
(0 Stimmen)
Gelesen 306 mal
Schlagwörter :

Mehr in dieser Kategorie:

Baurezept: Aerodynamik und Statik »

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.